Wann darf meine Haut nicht pigmentiert werden?

Vorübergehende Kontraindikationen (bezieht sich jeweils auf die zu behandelnden Stellen):
- Akuter Herpes Simplex oder Zoster;
- Bindehautentzündung;
- Immunschwäche;
- Menstruation;
- Schwangerschaft;
- plastische Chirurgie;
- Chemo- oder Strahlentherapie;
- lokale Infektion;
- nicht stabilisierte Narben;
- Hauterkrankungen in der Anwendungszone (lokale Dermatitis, Blutergüsse, Sonnenbrand, Hautgeschwülste);
- Infektionen durch Bakterien, Pilze oder Viren.

Absolute Kontraindikationen:
- Hauterkrankungen in der Behandlungszone (Sommersprossen, Muttermale, Kelloide, erhöhte Gefäßgeschwulste, Warzen, Melanome, Eitergrind / Impetigo, Psoriasis, Nesselausschlag, Naevus oder Hautkrebs)

Behandlung unter medizinischer Aufsicht:
- Diabetes;
- Bluterkrankheit;
- Herzbeschwerden;
- HIV;
- extremer Blutdruck;
- Hautveränderungen oder nichtdiagnostizierte Hautläsionen in der Behandlungszone und andere chronische Bedingungen.